(Die Dramen der Noelle)


Der Tag, an dem ich anfing eine Kiste zu packen (mit ganz viel tollem Zeug drin)

Wir kennen "Die fabelhafte Welt der Amelie", ja das tun wir natürlich alle. Das tun wir. Wieso ist unsere eigene Welt denn eigentlich nicht so fabelhaft, wieso darf es nur Amelies Welt sein? Wieso hat Amelie das Recht, in einer fabelhaften Welt zu leben? Tja, ich denke die Antwort liegt auf der Hand und ist ebenso simpel wie kompliziert...sie selbst macht sie fabelhaft. Und eigentlich, wenn wir ehrlich sind, sind auch wir ganz allein daran schuld, dass wir uns in einen Alltag zwingen, den wir ziemlich ziemlich kacke finden. Vielleicht wird es deswegen Zeit, selbst ein bisschen seltsam zu sein und Dinge zu tun, die uns gut tun. Der Preis ist ein klein wenig Engagement und der Wille, die Welt aus Kinderaugen zu sehen...manchmal zumindest. Wir sollten Momente erschaffen, die uns wichtig erscheinen. Ich habe also heute einen alten Schuhkarton (der eindeutig zu klein ist) genommen und Dinge hinein gelegt, die mir auf irgendwie vergessene Weise wichtig erscheinen. Ich verbinde wichtige Lehren und Erfahrungen aus meinem Leben mit diesen Gegenständen und sie machen mich glücklich. Das tun sie wirklich und ich freue mich jedes Mal, wenn ich sie aus der Hand lege auf den Moment, wenn ich sie wieder aus dem Regal nehme und die Sachen aufs Neue in die Hand nehme. Ich finde, viel schlimmer als vergessen zu werden, ist selbst zu vergessen. xo Noelle

26.2.15 20:41

bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


M. (3.7.15 12:26)
Hallo Noelle,

eine wirklich schöne Idee mit dem Schuhkarton. Hat mich richtig gekriegt.
Ich mag auch die Melodie des Textes, wirklich schön zu lesen. Besonders der letzte Satz.

Liebe Grüße
M.

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen

Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung