(Die Dramen der Noelle)


Ein Sonntag wie jeder andere

Ich muss ein paar Worte über gestern Abend verlieren. Oder generell über Gestern. Der Samstag war ziemlich durchschnittlich, ich hab fast nichts produktives getan und es tut mir weder leid noch weh, ich habe einfach das Gefühl, dass ich am Wochenende persönlich dazu verpflichtet bin, nichts zu tun. Ich weiß, dass die Worte aus dem Mund einer sechzehnjährigen lächerlich klingen, aber ich habe über die Woche einfach so viel zu tun, dass ich am Wochenende schlafen und atmen muss. Deswegen stehe ich um zwölf Uhr mittags auf, komme nach unten zu meinen Eltern und zu meinem bald dreijährigen Bruder. Alle sind schon etwa seit 7 Uhr auf, weil der kleine Schlawiner niemanden lange schlafen lässt. Auf jeden Fall verläuft der Tag unspektakulär und es ist richtig so. Man könnte meinen, dass die Durchschnittsteenagerin am Wochenende mehr zu tun hätte, aber nicht mit mir, nicht ich:`D Meine Freunde sind nicht so die "Weggeh-typen" und meine Eltern sind auch nicht besonders amused, wenn ich frage, ob ich weg darf. Na ja, wie dem auch sein, gestern Abend waren wir bei meinen durchaus interessanten Nachbarn, die uns zum Grillen eingeladen haben. Gestern war eben einfach auch ein Tag, der sich schon fast wie Frühling angefühlt hat. Also haben wir gegrillt und getanzt und gesungen. Meine Stiefmutter und mein kleiner Bruder sind früh wieder rüber zu uns gegangen. Also waren da nur noch mein Papa, die seltsamen aber irgendwie doch liebenswerten Nachbarn und ich. Wie gesagt war es ganz witzig, wir waren dann auch etwa so bis drei drüben und hatten Spaß (ich bin nicht im Geringsten traurig darüber, dass meine Wochenenden so ausgehen, wie sie nunmal ausgehen) Ich bin also heute Morgen/Mittag aufgestanden, habe meine 288744435674860426534224 Hausaufgaben gemacht und Pomplamoose gehört . Bis jetzt ein entspannendes Wochenende. xo Noelle

1.3.15 14:51

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen

Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung